ÖMenü

Urlaubs-Hotline

+49 5632 9694353
h Suche
Jetzt suchen
Danke für Ihre Empfehlung!

Willinger Wanderwochen

Eine Woche in Gesellschaft wandern

Auf sechs abwechslungsreichen Wanderungen lernen Sie die ganze Schönheit des Uplands und Sauerlands kennen. Sie werden täglich von erfahrenen Wanderführern begleitet, die unterwegs viel Interessantes über Land, Leute und Natur zu berichten haben. Die einzelnen Etappen sind zwischen 12 und 14 km lang.

Termine 2021:
02.05.2021 - 09.05.2021 ++ ABGESAGT ++
22.08.2021 - 29.08.2021
03.10.2021 - 10.10.2021

Preis:

119,00 Euro pro Person

Leistungen
  • 5 Wanderungen mit Wanderführer
  • Einkehr zum Mittagessen während der Wanderung
  • Vorführung in der Dreggestube, anschl. Waffelessen
  • Talfahrt mit der Kabinenbahn
  • Besichtigung der Speiermühle
  • Kräuterexkursion
  • Bus- und Bahntransfers mit der Sauerland Card inklusive
  • Begrüßungsveranstaltung mit Begrüßungsgetränk
  • Teilnahme-Urkunde
SProgrammablauf 2021
Sonntag - Begrüßungsveranstaltung+

Bei dieser Veranstaltung lernen Sie die Wanderführer kennen, die Sie auf Ihren Wanderungen begleiten und unterwegs die eine oder andere Anekdote und viel Wissenswertes zu berichten haben.
Beginn 17.00 Uhr im Café Treffpunkt

Montag: Von Küstelberg zurück über die Willinger Berge+

10:07 Uhr mit dem Bus nach Küstelberg. Über den Rothaarsteig Richtung Ruhrquelle. Kurz vor der Quelle gerade aus Richtung Grönebach. Eine kurze Stecke über den Grönebacher Dorfpfad. Durch Hildfeld gelangen wir zur Clemensberghütte Hier nehmen wir unser Mittagessen ein. Gestärkt gehen wir zur Hilfelder Höhe. Über Stryck wandern wir zurück nach Willingen. Wanderstrecke ca. 15 km

Dienstag: Hochheidetour+

Wir treffen uns um 10.00 Uhr am Besucherzentrum. Unsere Wanderung führt uns heute zur höchsten und größten Hochheide Deutschlands. Das besondere Klima hat auf den kargen Böden des Uplandes in Höhenlagen über 700 Metern die Hochheide entstehen lassen. Bedeckt von einem dichten Teppich aus Heidekraut und durchflochten von Wald - und Preiselbeergrün beeindruckt diese einzigartige Landschaft mit einer seltenen Tier- und Pflanzenwelt. Eine Wanderung über die Hochheide ist ein ganz besonderes Erlebnis. Zum Mittagessen kehren wir in die Hochheidehütte ein. Auf dem Rückweg besichtigen wir den 59 m hohen Hochheideturm. Von diesem höchsten Aussichtspunkt in Nordwest-Deutschland haben Sie einen fantastischen Blick über die Bergwelt Willingens, des Hochsauerlands, des Waldecker Landes und oft weit darüber hinaus. Anschließend schweben wir mit der Kabinenbahn zurück nach Willingen.
Wanderstrecke 14 km

Mittwoch: Wanderung zur Speiermühle+

10:12 mit dem Bus nach Rattlar. Auf dem R5 wandern wir hinauf zur Langenseite (alter Erztransportweg von Adorf nach Willingen). Weiter geht es auf dem R5 bis zum Uplandsteig. Dann geht es über Niegelscheid nach Hemmighausen. Hier besuchen wir eine alte Kornmühle an der Diemel, die Speiermühle. Während einer fachkundigen Führung erfahren wir, wie in früheren Zeiten das Korn zu Mehl gemahlen wurde. Nach unserem Mittagessen fahren wir mit dem Bus zurück nach Willingen. Wanderstecke ca. 13 km

Donnerstag: Fantastische Ausblicke+

10:00 Treffpunkt Rathaus. Am Itterbach entlang wandern wir ins Stryck. Am Waschkump vorbei, über die schöne Aussicht zur Graf Stollberg Hütte (Einkehr). Weiter geht's über den D2 unterhalb von Kalid zum Uplandsteig. Abstieg über den geologischen Pfad nach Düdinghausen Nach einer Vorführung in der Dreggestube und einem Rundgang sitzen wir noch etwas zusammen bei Kaffee und Waffeln. Dann geht es mit dem Bus zurück nach Willingen. Wanderstrecke ca. 14 km

Freitag: Geschichtsträchtige Orte+

Heute geht es mit dem Zug nach Brilon Wald. Von dort wandern wir auf dem Rothaarsteig zu Borbergs Kirchhof. Dieser geschichtsträchtige Ort bietet einen weiten Ausblick auf Täler, Wälder und Dörfer. Die ältesten Erdwälle der Borberg-Terrassen stammen aus der Zeit um Christi Geburt, als germanische Stämme auf die Kelten stießen. In der Zeit Karls des Großen (8./9. Jahrhundert) wurden die Befestigungsanlagen als Mauerburg erneuert. Bei Ausgrabungen wurden Überreste einer Kirche gefunden, die darauf hinweisen, dass der Borberg schon in frühmittelalterlicher Zeit ein kirchlicher Mittelpunkt war, vielleicht sogar die älteste Missionsstation der nahen Umgebung. Ab 1924 wurde dann auf der Klippe des Borbergs die Friedens- bzw. Marienkapelle errichtet. Sie sollte in dieser unruhigen Zeit ein Mahnmal des Friedens sein. Vorbei geht es auch am Bildstock des hl. Antonius der im Jahr 1747 errichtet wurde.
Diese 12 km lange Wanderung beginnt um 9.00 Uhr am Bahnhof Willingen.
Verpflegung: Mittagessen in der Hiebammenhütte.

Samstag: Wildkräuterschätze am Wegesrand – „Die grüne Apotheke“+

10:15 Treffpunkt Bahnhof Willingen. Heute erfahren wir viel Wissenswertes über die verborgenen Kräfte und Botschaften unserer heimischen Wildkräuter. Mit den gesammelten Kräutern würzen wir unser Mittagessen. Zurück nach Willingen fahren wir mit dem Zug. Wanderstrecke 8 km.

Anreiseplaner

Veranstalter

Tourist-Information
Am Hagen 10
34508 Willingen
Tel. +49 5632 9694353
willingen(at)willingen.de
www.willingen.de

Das wird Sie sicher auch interessieren

Danke für Ihre Empfehlung!

All-inclusive-Card

Die Gästekarte MeineCardPlus ist Ihr Ticket für über 100 Freizeiteinrichtungen und Ihr Fahrschein für Bus & Bahn.

Jetzt Vorteile sichern

Fragen Sie die Reiseexperten

Das Team der Tourist-Info beantwortet gern Ihre Fragen und hilft Ihnen bei der Planung!

+49 5632 9694353
loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region