ÖMenü

Urlaubs-Hotline

+49 5632 9694353
h Suche
Jetzt suchen
Danke für Ihre Empfehlung!

Gesunde Ernährung

Eine ausgewogene Ernährung ist ein Grundpfeiler für Gesundheit und Wohlbefinden

Sie sollte möglichst naturbelassenen und vollwertig sein sowie alle notwendigen Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe enthalten.
Die » Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. empfiehlt, sich abwechslungsreich zu ernähren, ausreichend Getreideprodukte und Kartoffeln sowie mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag zu sich zu nehmen. Auch Milchprodukte und Fisch dürfen auf dem Speiseplan nicht fehlen, ebenso mageres Fleisch und Eier, allerdings in Maßen.

Verzichten Sie auf zuviel Fett und bevorzugen Sie pflanzliche Öle und Fette. Vorsicht ist bei Zucker und Salz geboten. Beide sollten nur in geringen Mengen verzehrt werden, besser ist die Verwendung von Kräutern und Gewürzen.

Bereiten Sie Ihre Speisen schonend bei niedrigen Temperaturen zu, um Vitamine und Nährstoffe zu erhalten. Essen Sie langsam und mit Genuss. Dazu viel trinken, am besten natürliches Wasser und sich ausreichend bewegen.

Kräuterwanderungen, -vorträge und -seminare

Wissen aus alter Zeit

Vor der Pilgerkirche Schwalefeld können Sie eine recht große Kräuterspirale mit zahlreichen Pflanzen bestaunen. In der Upländer Natur entdecken Sie darüber hinaus ganz unscheinbare, aber wohlriechende, wirkreiche und essbare Kräuter, die Ihnen Gottes Schöpfung in besonderer Weise nahe bringen.

Michaela Ashauer ist ausgebildete Phytotherapeutin, zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin und zugleich eine kompetente Referentin. Sie begleitet als Kräuterpädagogin verschiedene Kräuterwanderungen und -spaziergänge und vermittelt dabei Kräuterwissen aus alter Zeit. Darüber hinaus werden interessante Vorträge mit Verköstigungen und lehrreiche Tages- und Wochenendseminare in die Welt der Kräuter angeboten.

Das von Pfarrer Sebastian Kneipp (1821-1897) entwickelte naturheilkundliche Gesundheitskonzept entspricht dem aktuellen Zeitgeist. Im Mittelpunkt steht ein ganzheitliches Verfahren, das auf den fünf Säulen Wasser, Bewegung, gesunder Ernährung, den Heilkräften von Pflanzen und Kräutern sowie der Balance von Körper, Geist und Seele basiert. <br /><br /> &quot;Die Natur ist die beste Apotheke.&quot; <br />Davon war Kneipp überzeugt. Für seine Therapien verwendete er viele heimische Kräuter, als Tee, Tinktur, Salbe oder Saft. Sein Lieblingskraut war die Arnika-Pflanze, die besonders positiv auf die Wundheilung wirkt. Zur Beruhigung der Verdauung empfahl er Fenchel - und Linden- oder Holunderblütentees sind Erkältungen immer noch die erste Wahl.

"Gegen das aber, was man im Überfluss hat, wird man gleichgültig; daher kommt es auch, dass viele hundert Pflanzen und Kräuter für wertlose Unkräuter gehalten und mit den Füßen zertreten werden, anstatt dass man sie beachtet, bewundert und gebraucht."

Sebastian Kneipp

Kontakt:
Michaela Ashauer
Telefon +49 5632 6724
oder +49 175 1665573
michaela(at)ashauer.de 

Das wird Sie sicher auch interessieren

Danke für Ihre Empfehlung!

All-inclusive-Card

Die Gästekarte MeineCardPlus ist Ihr Ticket für über 100 Freizeiteinrichtungen und Ihr Fahrschein für Bus & Bahn.

Jetzt Vorteile sichern

Fragen Sie die Reiseexperten

Das Team der Tourist-Info beantwortet gern Ihre Fragen und hilft Ihnen bei der Planung!

+49 5632 9694353
loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region