ÖMenü

Urlaubs-Hotline

+49 5632 9694353
h Suche
Jetzt suchen
Danke für Ihre Empfehlung!

Marsberg

Mehr als 1.200 Jahre Stadtgeschichte

In Marsberg, am östlichen Rand des Sauerlands, verbinden sich bedeutende Geschichte, eine schöne Landschaft und Moderne auf reizvolle Weise.

Zeugnisse der über 1200-jährigen Stadtgeschichte gibt es in Obermarsberg auf einem historischen Rundweg zu bewundern. Berühmt war die Eresburg bei Marsberg als die bekannteste sächsische Volksburg mit ihrem Nationalheiligtum, der Irminsul. Der Frankenkönig Karl der Große eroberte die Festung im Jahr 772 und errichtete an Stelle der Kultstätte eine Kirche. Heute zeugen Stiftskirche, Nikolaikirche, Pranger, Rolandsstatue und Reste der Stadtmauer mit ihren Wehrtürmen von der außergewöhnlichen historischen Bedeutung Marsbergs. Im Mittelalter gehörte die Stadt dem mächtigen Handelsbund der " Hanse an.

Im Besucherbergwerk "Kilianstollen" kann man prachtvoll leuchtende Mineralien bestaunen und allerhand Wissenswertes über 1000 Jahre Kupfergewinnung erfahren. Neben dem Kupferbergbau basiert Marsbergs Reichtum auf der jahrhundertelangen Tradition der Glasherstellung, wofür die weltbekannte Firma Ritzenhoff heute steht.

Die reizvolle Landschaft in den Naturparken "Diemelsee" und "Eggegebirge" mit grünen Höhen, Felsen, Klippen, erdgeschichtlichen Kleinoden und reizvollen Flusstälern bietet Wanderfreunden ein ideales Terrain.

Zahlreiche Freizeitmöglichkeiten sowie herausragende Veranstaltungen wie die Frühjahrskirmes im Mai und die Allerheiligenkirmes mit großem Historischem Umzug im Oktober laden zu einem Besuch nach Marsberg ein.

Besucherbergwerk Kilianstollen

mit Grubenbahn

Das Besucherbergwerk ist nicht nur großartiges Kleinod für Mineralogen und Geologen, sondern die durch Aussinterung entstandenen farbenprächtigen Vererzungen bringen fast alle ins Schwärmen. Die Ablagerungen, sie verdanken ihr Dasein den Elementen Wasser und Kalk sowie dem eingelagerten Mineral, reichen vom tiefen Schwarz (Mangan) über klares Grün (Kupfer) bis zum leuchtenden Rot (Eisen) und strahlenden Weiß (Kalk). Die Besucher erhalten während der Führung einen umfassenden Eindruck in die Gebirgsbildung, die Entstehung der Kupferlagerstätte, die Abbaumethoden und Arbeitsbedingungen sowie die Verhüttung der Erze.

Eine Führung dauert durchschnittlich etwa 2 Stunden; Es wird empfohlen, während der Führung warme Kleidung und festes Schuhwerk zu tragen.


Öffnungszeiten:
Führungen von April - Oktober jeden Samstag und Sonntag um 14 Uhr oder das ganze Jahr täglich nach Voranmeldung ab 10 Personen.

Eintrittspreise:
10 Euro pro Person, Kinder (7-12 Jahre) 5 Euro, Kinder bis 6 Jahre frei

Kontakt:
Besucherbergwerk Kilianstollen, Mühlenstr. 40 B, 34431 Marsberg, Telefon: 02992-4366 info(at)kilianstollen.de, www.kilianstollen.de

Anreiseplaner

mStadtmarketing und Wirtschaftsförderung Marsberg e.V.

Bäckerstr. 8
34431 Marsberg

Das wird Sie sicher auch interessieren

Danke für Ihre Empfehlung!

All-inclusive-Card

Die Gästekarte MeineCardPlus ist Ihr Ticket für über 100 Freizeiteinrichtungen und Ihr Fahrschein für Bus & Bahn.

Jetzt Vorteile sichern

Fragen Sie die Reiseexperten

Das Team der Tourist-Info beantwortet gern Ihre Fragen und hilft Ihnen bei der Planung!

+49 5632 9694353
loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region